|  

Investorengemeinschaft will Köhl GmbH übernehmen

18.01.2019 − 

Die Molan Holding, die Minga Familienholding und die PP Investor GmbH wollen den Bürositzmöbelhersteller Köhl erwerben. Der Erwerb zur gemeinsamen Kontrolle des in Rödermark ansässigen Unternehmens wurde am 28. Dezember beim Bundeskartellamt zur Prüfung angemeldet. Die Freigabe steht bislang noch aus.

Köhl hat zuletzt mit 70 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 17 Mio € erwirtschaftet. Die Produktionsfläche in Rödermark beläuft sich auf 3.000 m². Geschäftsführer des Unternehmens ist Thomas Köhl.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Nobilia hat Geschäftsführung auf vier Mitglieder erweitert

Blum hat mit Ausbau von Werk 4 in Bregenz begonnen  − vor