|  

Ikea schließt Filialen in China wegen Corona-Virus

30.01.2020 − 

Der schwedische Ikea-Konzern reagiert auf den Ausbruch des Corona-Vvirus in China und schließt mit Wirkung zum heutigen Tag vorübergehend sämtliche Einrichtungshäuser in dem Land. Die chinesische Tochtergesellschaft Ikea Retail China betreibt 30 Standorte und beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiter.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bega und BRW verlängern Kooperationsvertrag

Forte hat beim Umsatz und Ergebnis zugelegt  − vor