|  

Häfele baut viertes Hochregallager in Nagold

13.10.2020 − 

Nach der im Oktober 2019 erfolgten Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums in Hannover-Lehrte hat der Beschlägehersteller Häfele im Oktober mit der Erweiterung des Versandlagers in Nagold begonnen. Das Unternehmen will dort mit einem Investitionsvolumen von rund 20 Mio € bis Anfang 2022 ein viertes Hochregallager mit Wareneingangsgebäude errichten, in dem bis zu 15.000 Europaletten untergebracht werden können. Insgesamt kann das Unternehmen in Nagold damit künftig auf 65.000 Stellplätze zurückgreifen. Ziel ist eine weitere Reduzierung der Lieferzeiten.

Mit dem Bau des Logistikzentrums in Lehrte hatte Häfele die Bearbeitung der europäischen Märkte auf zwei Standorte verteilt. Aus dem neuen Standort werden in Norddeutschland, Benelux und Skandinavien beliefert. Das Versandzentrum in Nagold wurde im Gegenzug stärker auf die Märkte in Süddeutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Süd- und Osteuropa sowie auf andere Vertriebsregionen ausgerichtet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − US-Küchenschrankumsatz ist im August weiter gestiegen

Andersen wird Geschäftsführerin bei Ingka Centres  − vor