|  

Ebert scheidet aus Sachsenküchen-Geschäftsführung aus

17.04.2020 − 

Hans-Joachim Ebert ist Anfang des Jahres aus der Geschäftsführung des Küchenherstellers Sachsenküchen ausgeschieden. Die zuvor dreiköpfige Geschäftsführung besteht damit noch aus Elko Beeg und dem geschäftsführenden Gesellschafter Heinz-Erwin Ellersiek. Beeg war 2007 bei Sachsenküchen als Geschäftsführer eingetreten.

Bereits im Dezember 2018 hatte Ebert seine Unternehmensanteile von 29 % je zur Hälfte an seine beiden Söhne Ralf und Alexander Ebert übertragen. Die übrigen Anteile werden von Ellersiek (45 %) und Prokurist Matthias Schmidt (26 %) gehalten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Veranstalter muss Spring Market jetzt doch absagen

Corona-Krise drückt bei Forte auf Umsatz und Ergebnis  − vor