|  

AMK-Mitgliederstand ist bis Mitte März auf 144 gestiegen

20.03.2019 − 

Bis zu der gestern in Mannheim durchgeführten Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) hat sich die Zahl der Mitgliedsunternehmen gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt um eins auf 144 erhöht. In den vergangenen zweieinhalb Monaten seit Jahresbeginn sind der Branchenorganisation fünf Unternehmen neu bzw. wieder beigetreten. Im Gesamtjahr 2018 standen sechs Abgängen 13 Zugänge gegenüber. Die Gesamtmitgliederzahl der AMK belief sich per 31. Dezember auf 139.

Seit der letzten Mitgliederversammlung Mitte März 2018 wurden insgesamt sechs Unternehmen aufgenommen, die der AMK zum Teil bereits in der Vergangenheit angehört hatten. Aus der Küchenbranche sind Impuls Küchen, Dross & Schaffer und StudioBecker Europe beigetreten. Aus dem Hausgeräte- und Zubehörsegment sind die Vorwerk Temial GmbH und die Drahtzug Holding hinzugekommen. Drahtzug fertigt unter anderem Drahtartikel für die Hausgeräteindustrie. Darüber hinaus konnte die Flotho Medientechnik Centrum GmbH als Mitgliedsunternehmen gewonnen werden. Die Gesellschaft ist auf Handelswerbung im Bereich Küchen und Möbel spezialisiert. Neben Unternehmen aus der Küchenmöbel-, Zuliefer- und Hausgeräteindustrie sowie den Segmenten Spülen/Armaturen und Küchenzubehör sind auch Organisationen des Küchenhandels sowie Dienstleistungsunternehmen unter anderem aus dem Software- und Logistikbereich in der AMK organisiert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Flötotto Systemmöbel hat Insolvenzantrag gestellt

US-Küchenhersteller reichen Klage gegen China ein  − vor