|  

ADA will Produktion schrittweise wieder hochfahren

21.04.2020 − 

Der österreichische Polstermöbel- und Bettenhersteller ADA hat die an seinen fünf Standorten seit Mitte März ausgesetzte Produktion in dieser Woche wieder aufgenommen. In den kommenden Wochen ist die schrittweise Überführung auf den Vollbetrieb geplant. Das Unternehmen betreibt ein Werk am Sitz in Anger, drei ungarische Fertigungsstätten in Körmend, Zalaegerszeg und Nova sowie eine Fabrik im rumänischen Salonta.

Nach Aussage von ADA-Geschäftsführer Gerhard Vorraber reagiert das Unternehmen mit dem Hochfahren der Produktion auf die schrittweise Öffnung des österreichischen Möbelhandels. Nach einer entsprechenden Entscheidung der Bundesregierung dürfen kleinere Möbelhändler mit einer Verkaufsfläche von bis zu 400 m² seit dem 14. April wieder öffnen dürfen. Am 2. Mai soll der großflächige Möbelhandel folgen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Auch Baden-Württemberg erlaubt Flächenverkleinerung

Ikea wird in Nordrhein-Westfalen morgen wieder öffnen  − vor