Bene verschiebt Hauptversammlung

Der österreichische Büromöbelhersteller Bene verschiebt seine ursprünglich für den 6. Juni geplante ordentliche Hauptversammlung in den September. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Die Verschiebung steht nach Unternehmensangaben im Zusammenhang mit dem laufenden Restrukturierungsverfahren des Unternehmens.

Erst am 2. Mai wurden die Aktionäre in einer außerordentlichen Hauptversammlung darüber informiert, dass das Eigenkapital der Gesellschaft den Wert des halben Grundkapitals unterschritten hat.
Dies ist laut Bene auf das Ergebnis des abgelaufenen Wirtschaftsjahres sowie auf Einmalkosten im Zuge der aktuellen Restrukturierung zurückzuführen. Die Liquiditätssituation sowie die operative Geschäftstätigkeit des Unternehmens sind durch diese Feststellung nicht beeinträchtigt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -