Pfleiderer steigert EBITDA um 17 %

Die Pfleiderer GmbH steigerte im Geschäftsjahr 2013 ihr EBITDA um 17 % auf 104,4 Mio €. Als Gründe für diese Ergebnissteigerung nannte das Unternehmen die Fortführung von Optimierungsprogrammen und eine damit verbundene Verbesserung der Kostenstrukturen im Unternehmen. Demgegenüber ist der Umsatz von Pfleiderer im vergangenen Jahr um 2,7 % auf 928 Mio € gesunken. Das Unternehmen begründet den Umsatzrückgang mit der seit Jahren rückläufigen Nachfrage nach Span- und MDF-Platten sowie dem vorherrschenden Preisdruck, der aus den Überkapazitäten am Markt resultiert. Der Umsatz im BC West liegt mit 609 Mio € um 5,1 % unter Vorjahr, das EBITDA nahm hier um 5,1 % auf 62,2 Mio € zu. Im BC Ost legte der Umsatz um 2,1 % auf rund 349 Mio € zu. Treiber war hier vor allem die erfolgreiche strategische Ausrichtung auf hochwertige Produktsegmente. Das EBITDA konnte hier um 30,7 % auf knapp 40 Mio € verbessert werden.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -