|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Steico plant im polnischen Gromadka viertes Werk

10.11.2020 − 

Der Dämmplatten- und LVL-Hersteller Steico will in den nächsten zwei Jahren an dem rund 70 km östlich der deutsch-polnischen Grenze liegenden Standort Gromadka ein neues Werk aufbauen. Anfang November hat das Unternehmen auf einem früheren Flugplatzgelände, das derzeit in ein Gewerbegebiet umgewandelt wird, für rund 1,2 Mio € ein 16,5 ha großes Grundstück erworben.

In einem ersten Schritt will Steico dort zwei im Trockenverfahren laufende Produktionslinien aufbauen. Eine Anlage soll druckfeste Dämmplatten, die zweite flexible Dämmmatten produzieren. In beiden Fällen werden Neuanlagen mit bereits vorhandenen Gebrauchtanlagen kombiniert. Neben den eigentlichen Produktionsanlagen sieht das Gesamtprojekt den Aufbau der erforderlichen Produktions- und Lagerhallen, der zugehörigen Infrastruktur, des Holzplatzes, eines Biomassekessels sowie der Bereiche Zerfaserung und Trocknung vor. Das Investitionsvolumen soll sich laut Steico auf insgesamt 60-70 Mio € belaufen. Die Bauarbeiten sollen Mitte 2021 anlaufen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2022 geplant.

Bislang betreibt Steico drei Produktionsstandorte in Czarnków, Czarna Woda (beide Polen) und Casteljaloux/Frankreich. Czarnków liegt rund 50 km nördlich von Posen, Czarna Woda rund 70 km südöstlich von Danzig. Von Czarnków nach Gromadka sind es rund 240 km; die Werke Czarnków und Czarna Woda sind rund 170 km voneinander entfernt. Hauptsitz ist Feldkirchen bei München.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kaum Veränderungen bei kanadischen OSB-Exporten

Homann hat EBITDA um fast die Hälfte gesteigert  − vor