|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Siempelkamp verkauft Hybrid OSB-Anlage nach China

02.10.2020 − 

Der chinesische Holzwerkstoffhersteller Guangxi Xiangsheng Household Materials Technology hat bei der Siempelkamp-Gruppe eine Gesamtanlage bestellt, auf der ab dem zweiten Halbjahr 2021 verschiedene OSB-Varianten hergestellt werden sollen. Die Vertragsunterzeichnung, an der neben dem Auftraggeber und Siempelkamp auch die Jiangsu Shuntian International Group Machinery Import and Export Co. beteiligt war, fand am 16. September statt.

Der Auftrag umfasst das Engineering und die Lieferung der Gesamtanlage. Wesentliche Komponenten sind Universal-Messerwellenzerspaner, Strander, Trockner, Trommelsieb, Hammer-mühle, Schwingsieb, Leimmischer, Form- und Pressenstraße mit fünf Streumaschinen und einer 8,5 ft breiten, über 40 m langen ContiRoll sowie Besäum- und Diagonalsägen. Mit dem Einsatz des Universal-Messerwellenzerspaner soll auch geringere Holzqualitäten verarbeitet werden, die über das herkömmliche Zweistufenverfahren mit Messerringzerspaner nicht aufgearbeitet werden können. Guangxi Xiangsheng will auf der geplanten Anlage unter anderem Standard-OSB, Leicht-OSB, OSB mit Feinspandeckschicht und Spezial-OSB herstellen. Die Produktion der ersten Platte ist für September 2021 geplant.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Dieffenbacher verkauft MDF-Anlage an Nile Wood

Deutsche Spanplattenproduktion ist deutlich gesunken  − vor