|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Siempelkamp: Fechner geht Ende 2018 in Ruhestand

16.05.2018 − 

Dr.-Ing. Hans Fechner, Sprecher der Siempelkamp-Geschäftsführung, wird mit Erreichen des 65. Lebensjahres zum Jahresende 2018 in Ruhestand gehen. Seine Nachfolge soll in den nächsten Monaten geregelt werden. Neben Fechner gehört Elisabeth Bienbeck-Ketelhohn der Siempelkamp-Geschäftsührung an. Der von Dr. Martin Stark geleitete Beirat setzt sich aus dem Ehrenvorsitzenden Dr. Dieter Siempelkamp, Bertram Staudenmaier, Prof. Dr.-lng. Axel Herrmann, Graf Philipp Schack von Wittenau und Nicolaus Freiherr von Oppenheim zusammen.

Fechner, zuvor Vorstandsvorsitzender des Anlagenbauers Balke Dürr mit Sitz in Ratingen, war im Mai 2002 zu Siempelkamp gekommen und hatte im November 2003 von Dieter Siempelkamp die Geschäftsführung der Holding sowie der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau übernommen. Die Position als Geschäftsführungssprecher im Maschinen- und Anlagenbau hatte er im Mai 2014 an Stefan Wissing abgegeben. Wissing war im Dezember 2016 in die Geschäftsführung der Pallmann Maschinenfabrik in Zweibrücken gewechselt. In der Folge hatte Jürgen Philipps die Sprecherposition bei der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau übernommen. Der Geschäftsführung gehört zudem Samiron Mondal an. Fechner ist Vorsitzender des Beirats der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sonae Industria: Weitere Umsatz- und Ergebnisrückgänge

Hexion baut Umsatz über Weitergabe höherer Kosten aus  − vor