|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Segezha bestellt komplette Sperrholzanlage bei Raute

01.10.2019 − 

Die russische Segezha Group wird im Rahmen eines Greenfield-Projektes am Standort Galich/Region Kostroma ein neues Sperrholzwerk errichten. Mit der Lieferung der Gesamtanlage wurde der finnische Maschinen- und Anlagenhersteller Raute beauftragt. Bereits Anfang August hatte Segezha das Engineering für ein Birkensperrholzwerk geordert. Wie von Raute damals in Aussicht gestellt, hat dieser Engineering-Auftrag inzwischen zu entsprechenden Maschinen- und Anlagenbestellungen geführt.

Laut einer heute von Raute veröffentlichten Mitteilung ist der aktuelle Auftrag mit einem Gesamtvolumen von 58 Mio € der größte Einzelauftrag der Unternehmensgeschichte. Abgewickelt wird er über die finnischen Raute-Standorte Nastola und Kajaani sowie die chinesische Tochtergesellschaft in Shanghai. Der Auftrag umfasst alle zum Betrieb des Sperrholzwerkes erforderlichen Produktionsanlagen. Die Jahreskapazität wird mit 125.000 m³ angegeben. Die Lieferung der bestellten Maschinen und Anlagen soll im Jahr 2020 erfolgen, die Inbetriebnahme des Sperrholzwerkes ist im Sommer 2021 geplant.

Raute hatte bereits in der Vergangenheit zwei komplette Produktionslinien für Birkensperrholz an die zur Segezha Group gehörende Vyatsky Plywood Mill geliefert. Im Verlauf des Jahres 2008 wurde am Standort Kirov zunächst ein Birkensperrholzwerk mit einer Jahreskapazität von rund 100.000 m³ in Betrieb genommen. Bis Juli 2018 wurde der Standort dann um eine zweite von Raute gelieferte Komplettanlage erweitert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Egger-Gruppe erfüllt Vorgaben der ISO 38200 CoC-Norm

Steico besetzt zwei Positionen im Direktorium neu  − vor