|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Methanex hat vor allem von höheren Preisen profitiert

04.02.2019 − 

Die im Jahresverlauf erreichten Absatz- und Preissteigerungen haben bei dem kanadischen Methanolhersteller Methanex auch im vergangenen Geschäftsjahr zu einem weiteren Umsatz- und Ergebnisplus geführt. Die durchschnittlich realisierten Methanolpreise haben dabei im Vorjahresvergleich um 20,2 % auf 405 US$/t zugelegt. Im Vergleich zu den jeweiligen Vorquartalen gab es dabei seit dem zweiten Quartal jedoch nur wenige Veränderungen. Nach einem deutlichen Plus im ersten Quartal (+14,9 % auf 402 US$/t) konnten in den beiden folgenden Quartalen noch geringe Steigerungen im niedrigen einstelligen Prozentbereich erreicht werden. Im vierten Quartal (-2,9 %) haben die durchschnittlich realisierten Preise dann zum ersten Mal seit dem dritten Quartal 2017 gegenüber dem Vorquartal wieder leicht nachgegeben.

Auch der Absatz lag im Verlauf des vergangenen Jahres auf relativ konstantem Niveau. Insgesamt hat Methanex 11,208 Mio t Methanol abgesetzt, ein Plus von 5,1 % gegenüber dem Vorjahr. Nachdem auch die Gesamtlieferungen im dritten Quartal mit 2,871 Mio t den höchsten Wert des Jahres erreicht hatten, musste anschließend aber sowohl im Vergleich zum Vorquartal (-4,1 %) als auch gegenüber dem Vorjahreszeitraum (-3,5 % auf 2,752 Mio t) ein Rückgang ausgewiesen werden.

Durch die überwiegend positive Absatz- und Preisentwicklung in den ersten neun Monaten konnte Methanex den Jahresumsatz um 28,5 % auf 3,932 Mrd US$ steigern. Auf bereinigter Basis wurden 4,033 Mrd US$ erreicht. Das bereinigte EBITDA ist auf 1,071 Mrd US$ in vergleichbarem Ausmaß gestiegen. Mit einem Plus von 35,9 % auf 556 Mio US$ hat das bereinigte Nettoergebnis am stärksten zugelegt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Capozzo steigt in Leitung einer Werbeagentur ein

Forex: LVL-Produktion in Amos vorübergehend eingestellt  − vor