|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Ikea Industry hat Angebot von P3G Industries akzeptiert

02.01.2019 − 

Die zur Inter Ikea Group gehörende Ikea Industry AB hat das Ende September von dem Parisot- und CFP-Eigner P3G Industries unterbreitete Übernahmeangebot für das unter Ikea Industry France S.A.S. firmierende Spanplattenwerk Lure angenommen. Zuvor waren die nach Eingang des Angebots eingeleiteten Gespräche mit der Mitarbeitervertretung am Standort Lure erfolgreich abgeschlossen worden. Das Closing sollte laut Ikea Industry und P3G am heutigen Tag erfolgen. P3G hatte bereits mit dem Angebot für den Standort Lure Investitionen in einer Größenordnung von rund 12 Mio € in Aussicht gestellt, über die vor allem die bislang noch eher limitierten Weiterverarbeitungsmöglichkeiten in dem Werk ausgebaut werden sollen.

P3G Industries will das bisherige Ikea Industry-Werk in Lure im Verbund mit dem nur rund 30 km entfernt liegenden Spanplattenwerk der Compagnie Francaise de Panneau (CFP) mit Sitz in Saint-Loup-sur-Semouse/Frankreich betreiben und damit zum zweitgrößten Holzwerkstoffhersteller in Frankreich werden. Der mit CFP bislang erreichte Marktanteil von rund 10 % wird mit der Zusammenführung auf rund 22 % steigen. Die beiden Werke sollen künftig sowohl die Parisot-Möbelwerke als auch externe Abnehmer mit Spanplatten versorgen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Roseburg will MDF-Werk in El Dorado übernehmen

Egger-Gruppe hat Aufsichtsrat wieder komplettiert  − vor