|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Egger-Gruppe erfüllt Vorgaben der ISO 38200 CoC-Norm

07.10.2019 − 

Die Werke der Egger-Gruppe sind seit 1. Oktober nach ISO 38200:2018 zertifiziert. Egger hat damit die bestehenden Sorgfaltspflichtsysteme in der Holzbeschaffung erweitert. Mit Hilfe der seit Oktober 2018 vorliegenden Norm hat Egger die Anforderungen an die Chain-of-Custody (CoC) der Holzprodukte entlang der Produktkette und deren Überwachung festgeschrieben. Neben der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben für die ISO-Aussage „verified“ hat Egger in den eigenen Vorgaben zur Chain-of-Custody Selbstverpflichtungen zur Regionalität im Holzeinkauf festgelegt. Bei diesen sogenannten Claims der Kategorie „specified“ sowie „certified“ nimmt Egger auf die Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen (UN) Bezug. Mit den auf den UN-Kriterien basierenden Specified-Claims strebt Egger einen im Vergleich zu bisherigen CoC-Systemen umfassenderen Nachhaltigkeitsansatz an. Mit der Aussage certified kann zertifiziertes Holz der bereits bekannten Waldzertifizierungssysteme von FSC und PEFC ausgewiesen werden. Dabei werden die tatsächlich eingesetzten Mengen von zertifiziertem Holz berücksichtigt. Der Claim „recycled“ errechnet sich aus dem Einsatz von Altholz. Im Unterschied zu bestehenden Zertifizierungssystemen für die Produktkette wird von Egger für die ISO 38200 das Kontrollverfahren des rollenden Prozentsatzes verwendet.

Mit der Ausarbeitung, der Umsetzung und auch der künftigen internen Überwachung der ISO 38200 ist bei Egger der Bereich Product Management Core Materials, Environment & Product Compliance beauftragt. Von der Abteilung wird auch der im Juli zum zweiten Mal veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht erarbeitet, so dass Synergien genutzt werden konnten. Die der ISO 38200-Zertifizierung vorangegangenen Audits wurden von der Société Générale de Surveillan-ce (SGS) S.A. durchgeführt. Mit der SGS hatte Egger bereits im April 2018 einen externen EUTR-Monitoringvertrag nach Art. 8 VO (EU) 995/2010 abgeschlossen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Gatkiewicz wird CEO beim Armaturenhersteller Ferro

Segezha bestellt komplette Sperrholzanlage bei Raute  − vor