|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Dongwha bestellt bei Siempelkamp erneut MDF-Anlage

17.10.2019 − 

Der südkoreanische Holzwerkstoffhersteller Dongwha Holdings Group wird im Norden Vietnams ein eigenes MDF-Werk errichten. Den Auftrag für eine Form- und Pressenlinie mit einer ContiRoll Generation 9 Neo im Format 8’ x 47,1 m hat das Unternehmen an die Siempelkamp-Gruppe vergeben. Siempelkamp wird zudem die Leimküche, das Plattenhandling und über Büttner einen Trockner sowie eine Energieanlage liefern. Nach der im Dezember geplanten Grundsteinlegung für das auf die Verarbeitung von Akazienholz ausgelegte neue Werk soll die Montage der Anlage im dritten Quartal 2020 beginnen, die Inbetriebnahme ist im Spätsommer 2021 geplant.

In Vietnam ist Dongwha bislang mit dem gemeinsam mit der staatseigenen Vietnam Rubber Group (VRG) betriebenen Joint Venture MDF VRG Dongwha vertreten. VRG Dongwha hatte an dem im Großraum Saigon liegenden Standort Minh Hung/Binh Phuóc Anfang 2012 eine erste MDF-Anlage in Betrieb genommen, die mit einer von Siempelkamp gelieferten ContiRoll im Format 8 ft x 47,1 m auf eine Jahreskapazität von rund 400.000 m³ ausgelegt ist. Im ersten Halbjahr 2017 wurde das Werk um eine Dünnplattenanlage erweitert, die mit einer ContiRoll in den Abmessungen 8 ft x 25,5 m rund 230.000 m³/Jahr produzieren kann. Mit dem jetzt konkretisierten eigenen Investitionsprojekt will Dongwha im Großraum Hanoi in die MDF-Produktion einsteigen.

zurück − Steico hat EBITDA-Marge über 25 % gebracht

Weitere Einwände in Notifizierungsverfahren für MVV TB  − vor