|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Chilenische Sperrholzexporte haben weiter nachgegeben

06.07.2018 − 

Die chilenischen Exporte von Radiata Pine-Sperrholz sind im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,0 % auf 102.382 t zurückgegangen. Damit hat sich der seit dem zweiten Quartal 2017 anhaltende Abwärtstrend mit verlangsamter Geschwindigkeit fortgesetzt. Im zweiten Quartal 2017 waren die Exporte nach Angaben von Infor um 16,8 % auf 100.934 t zurückgegangen. Nach einem vergleichsweise moderaten Minus zu Beginn des zweiten Halbjahres (-9,8 % auf 116.315 t) sind die Exporte im vierten Quartal um 29,4 % auf 89.733 t und damit den niedrigsten Wert seit dem zweiten Quartal 2014 gesunken.

Die durchschnittlichen Exportpreise sind nach Angaben von Infor im ersten Quartal um 16,1 % auf 826,4 US$/t gestiegen In der Folge hat trotz der Mengeneinbußen auch der Exportwert gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,3 % auf 84,6 Mio US$ zugelegt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Latvijas Finieris will weitere 200 Mio € investieren

Kronospan will auch in Sperrholzproduktion einsteigen  − vor