|  
Holzwerkstoffe» weitere Meldungen

Chile: Sperrholzexporte haben wieder zugelegt

05.10.2018 − 

Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hat Chile insgesamt 110.296 t Radiata Pine-Sperrholz exportiert. Das im Vorjahreszeitraum erreichte Niveau in Höhe von 100.934 t konnte um 9,3 % übertroffen werden. Laut den von Infor veröffentlichten Zahlen haben die Exporte damit erstmals seit dem ersten Quartal 2017 (+3,3 %) wieder zugelegt. Der anschließend einsetzende Abwärtstrend (Q2: -16,8 %, Q3: -9,8 %) hatte sich im vierten Quartal (-29,4 %) noch verstärkt. Über das gesamte Jahr 2017 waren die Sperrholzexporte um 13,9 % gesunken. Bereits im ersten Quartal des laufenden Jahres hatte sich mit einem vergleichsweise moderaten Rückgang von 5,0 % eine Erholung abgezeichnet.

Kumuliert über die ersten sechs Monate haben die Auslandslieferungen damit um 1,9 % auf 212.678 t zugelegt. Da die durchschnittlichen Exportpreise im gleichen Zeitraum um 18,4 % auf 850,1 US$/t gestiegen sind, ist der wertmäßige Zuwachs mit einem Plus von 20,7 % auf 180,8 Mio US$ fob noch deutlich stärker ausgefallen. Der Exportwert hatte trotz der Mengeneinbußen bereits im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,3 % auf 84,6 Mio US$ zugelegt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Vierte Ausgabe des englischsprachigen EUWID special

FunderMax investiert 24 Mio € in Altholzaufbereitung  − vor