Pelletpreis auch im August gestiegen

Im August sind in Deutschland die Endkundenpreise für Pellets im Vergleich zum Vormonat um rund 1,8 % auf im Schnitt 274,1 €/t gestiegen. Der Wert für August stieg damit um rund 2 €/t über den bisherigen Höchststand vom März. Laut den Daten des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) beträgt die Differenz zum Wert des jeweiligen Vorjahresmonats wie bereits Juli bei rund 20 %. Ausschlaggebend für den Preisanstieg ist ein relativ geringes Rohstoffaufkommen und damit verbundene Kostensteigerungen für Pelletproduzenten bei der Rohstoffbeschaffung. Ungeachtet der abermaligen Preissteigerung bleibt der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl weiter konstant bei etwa 30 %.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -