KVH-Hersteller geben Kostensteigerungen weiter

Produktion muss je nach Rohwarenverfügbarkeit angepasst werden

Deutsche KVH-Hersteller konnten die im März/April 2021 eingetretenen Kostensteigerungen beim Einkauf von KVH-Rohsparren um im Mittel etwa 70-80 €/m³ bislang ohne nennenswerte Widerstände an ihre Kunden weitergeben. Damit erreicht Stangenware in nSi-Qualität für Lieferung im April mittlerweile ein Niveau von ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -