|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Umsatz im Holzbau ist im Juli wieder gestiegen

11.10.2017 − 

Deutsche Zimmereien und Holzbauunternehmen haben im Juli un 3,9 % mehr als im Vorjahresmonat umgesetzt. Damit konnten die Unternehmen die im Juni verzeichnete rückläufige Umsatzentwicklung wieder drehen. Umsatzsteigerungen wurden laut Statistischem Bundesamt auch im Januar (+1,2 %), März (+10,0 %) und Mai (+10,8 %) verzeichnet. Neben einem Minus von 1,8 % im Juni sind die Umsätze auch im Februar (-5,7 %) und im April (-1,0 %) gesunken. Bezogen auf die ersten sieben Monate haben sich die Umsatzzahlen der Zimmereien und Holzbauunternehmen um 2,9 % erhöht.

Die im Hochbau tätigen Unternehmen haben im Juli 11,8 % mehr als im Vorjahresmonat umgesetzt. Gestiegen sind die Umsätze auch im Januar (+2,8 %), März (+13,6 %), April (+0,6 %), Mai (+13,3 %) sowie im Juni (+3,2 %). Lediglich im Februar wurde der Vorjahreswert um 0,7 % verfehlt. In den ersten sieben Monaten hat der Umsatz im Hochbau damit um 7,4 % zugelegt. Die Beschäftigtenzahl ist im selben Zeitraum um 2,9 % gestiegen. Im Bauhauptgewerbe insgesamt haben sich Umsatz und Beschäftigtenzahl um 6,5 % bzw. um 2,9 % erhöht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − KVH-Verkaufspreisindices tendieren uneinheitlich

Rentech zieht sich vom Nasdaq Capital Market zurück  − vor