|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Splitkon hat BSP-Werk in Åmot in Betrieb genommen


(Foto: Splitkon)
06.03.2019 − 

Der norwegische Leimholzhersteller Splitkon hat Ende Dezember 2018 das erste Brettsperrholz (BSP)-Element in dem neu gebauten Werk in Åmot produziert, aktuell läuft noch die Anfahrphase. Das neue Werk, das mit einem Investitionsvolumen von rund 250 Mio nkr über die staatlichen Entwicklungsgesellschaft Siva gebaut und von Silva an Splitkon vermietet wird, verfügt über eine Leistung von rund 50.000 m³/Jahr. Über die Anlagenkonfiguration können BSP-Elemente von bis zu 3,6 m Höhe und 16 m Länge in Stärken bis 36 cm hergestellt werden.

Den Turn key-Auftrag zur Lieferung der Anlagenkomponenten hatte Splitkon im vergangenen Jahr an den slowenischen Maschinenhersteller Ledinek Engineering vergeben. Kernstück der Anlage sind nach Angaben von Ledinek zwei Pressen vom Typ „X-Press 16“.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Holzhochhaus Mjøstårnet am 1. März offiziell eröffnet

La Palette Rouge erweitert Vertriebsnetz in Portugal  − vor