|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Sämtliche KVH-Indices fallen für Januar niedriger aus

20.02.2020 − 

Die für Januar von der Forst Holz Markt Consulting ermittelten KVH-Verkaufspreisindices sind gegenüber Dezember gesunken. Der stärkste Rückgang um 2,1 % auf 92,0 % wird dabei für den Index „Stangenware an den Handel“ ausgewiesen, gefolgt von -1,9 % auf 93,4 % bei dem Index „Listenware an Direktabnehmer“. Die Indices „Listenware an den Handel“ und „Stangenware an Direktabnehmer“ gaben jeweils um 1,7 % bzw. 1,1 % auf 92,6 % bzw. auf 93,0 % nach. Im Vergleich zu Januar 2018 liegen die Indices damit zwischen 3,6 % und 5,4 % niedriger. Während die KVH-Indices gesunken sind, ergibt sich für den Einkaufsindex „Fichten/Tannen-Rohware KD“ eine Steigerung um 3,0 % auf 90,7 %, gegenüber dem Vorjahr liegt der Wert um 3,0 % niedriger.

Die allgemeine Geschäftslage wurde im Januar von 44 % der an der Befragung teilnehmenden KVH-Hersteller als gut, von 44 % als befriedigend und von 11 % als schlecht eingestuft. Die Fertigwarenbestände sind gegenüber dem Vormonat bei 56 % der Betriebe gestiegen, die Auftragsbestände sind nur noch bei 22 % gesunken.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − USA hat 2019 um fast 15 % mehr Pellets exportiert

Kauffels und Grawe wechseln in Vertrieb von Kebony  − vor