|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Rehau wird Werk Neulengbach Ende 2021 schließen

13.01.2020 − 

Die zur Schweizer Rehau-Gruppe gehörende Rehau GmbH in Guntramsdorf/Österreich verlagert die Produktion von Mikrokabelrohren von Neulengbach/Niederösterreich nach Osteuropa. Nachdem im vergangenen Jahr in dem Werk die Herstellung von WPC-Profilen und -Terrassendielen aufgegeben worden war, wird ab 2021 mit den Mikrokabelrohren der letzte Produktionsbereich aufgeben. Folglich hat Rehau heute die Schließung des Werkes zum Jahresende 2021 angekündigt. Hiervon sind in den kommenden zwei Jahren 113 Mitarbeiter betroffen. Die Rehau-Standorte in Guntramsdorf und Linz mit rund 140 Mitarbeitern in den Divisionen Furniture Solutions, Industrial Solutions, Window Solutions und Building Technologies sollen von der Entscheidung zu Neulengbach unberührt bleiben.

Im Zusammenhang mit der Ankündigung zur Aufgabe der Produktion von WPC-Profilen und Terrassendielen in Neulengbach am 21. Januar 2019 hatte Rehau noch einen Ausbau des Bereichs Mikrokabelrohre angekündigt. So sollte die Zahl der Mitarbeiter erhöht, zusätzliche Lehrstellen angeboten und allein 2019 rund 3 Mio € in Neulengbach investiert werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
  WPC

zurück − Mayr-Melnhof Holz baut BSP-Werk in Leoben

Brüning übernimmt Rohstoffversorgung und Pelletvertrieb  − vor