|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Pfeifer startet frühestens im August mit BSP-Produktion

06.02.2019 − 

Das derzeit noch im Bau befindliche Brettsperrholz (BSP)-Werk der Pfeifer Group am Standort Schlitz/Hessen wird nach Angaben von Werksleiter Roland Ritter voraussichtlich im August in Betrieb gehen können. Aufgrund der Lieferzeiten von Maschinenherstellern sowie einer komplette Erneuerung und des Ausbaus des Wasser- und Abwassernetz sowie die Stromversorgung verzögert sich die von Pfeifer für Mai angedachte Inbetriebnahme um etwa drei Monate. Die um- und neu gebauten Lager-, Produktions- und Kommissionierungshallen sind bereits fertig gestellt, die Installation des Maschinenparks läuft seit November und ist laut Ritter ebenfalls weit fortgeschritten.

In der ersten Ausbauphase wird das BSP-Werk über eine Jahreskapazität von rund 50.000 m³ verfügen, etwa 55 neue Arbeitsplätze werden entstehen. Bis 2012 soll dann die Produktion auf eine Jahreskapazität von 100.000 m³ BSP im Vollbetrieb erweitert werden. Das Investitionssumme für das Werk liegt laut Pfeifer bei 25 Mio €.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Paki hat insolventen Pooling-Anbieter vpool übernommen

PacBio liefert bis 2032 rund 6,8 Mio t Pellets nach Japan  − vor