|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Pelletproduktion hat im ersten Quartal um 11 % zugelegt

10.05.2019 − 

Mit insgesamt rund 650.000 t hat die deutsche Pelletindustrie ihre Produktion im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 11 % erhöht und zudem einen neuen Rekordwert für die ersten drei Monate erreicht. Laut den gestern veröffentlichten Zahlen des Deutschen Pelletinstitut (DEPI) entfielen 96,7 % der Produktion auf ENplus A1- und die verbleibenden 3,3 % auf Industrieware. Der Nadelholzanteil (96,9 %) ist nahezu unverändert geblieben. 93,6 % der Pellets wurden aus Sägerest- und 6,4 % aus Industrieholz erzeugt. Insgesamt 19 % wurden in Form von Sackware, 81 % als lose Ware vermarktet. Die Exportquote hat sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um vier Prozentpunkte auf 12,4 % erhöht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schwedische Valbo Trä übernimmt Setra-Standort Skutskär

Umweltstiftung fördert Weiterentwicklung von Holznägeln  − vor