|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Palmako hat Leimholzwerk in Betrieb genommen

11.06.2019 − 

Das estnische Holzindustrieunternehmen Palmako hat kürzlich am Standort Kavastu seine neue Anlage zur Produktion von Brettschichtholz (BSH), Duo-/Triobalken, Konstruktionsvollholz (KVH) und Blockhausbohlen in Betrieb genommen. Minda war für die Mechanisierung, Fertigungsleittechnik sowie das Projektmanagement der auf eine Produktionskapazität von 32.000 m³/Schicht und Jahr ausgelegten Anlage verantwortlich. Auf einer von Weinig Dimter gelieferten Opticut 450 werden zunächst markierte Fehlstellen auf den Nadelschnitthölzern automatisch ausgekappt. Auf einer Keilzinkenanlage PowerJoint 15 von Weinig Grecon werden die Brettabschnitte stirnseitig gezinkt, beleimt und zu einem Endlosstrang verpresst. Die ausgehärteten Lamellen werden einer Bigmaster-Hobelanlage von Georg Schwarzbeck (Rex) zugeführt und anschließend auf einer Vario-Press des dänischen Anlagenherstellers Kallesoe Machinery zu BSH verpresst. Konstruktionsvollholz (KVH) und Blockhausbohlen werden zuvor an der Bigmaster-Anlage sowie an der Vario-Press vorbeigeleitet und direkt der von Georg Schwarzbeck gelieferten Hobelanlage vomn Typ "Supermaster" zugeführt, auf der sämtliche Produkte endgehobelt werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Garke zum Geschäftführer bei Hanse Haus berufen

Hillen wurde zum neuen CFO von Deufol berufen  − vor