|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Kalesnikoff wird bis 2021 BSP- und Leimholzwerk bauen

19.03.2019 − 

Die kanadische Kalesnikoff Lumber investiert in den kommenden zwei Jahren in Thrums/British Columbia insgesamt rund 35 Mio Can$ in den Bau eines Brettsperrholz (BSP)- und Leimholzwerkes. Eine entsprechende Vereinbarung über die Anlagenlieferung, -montage und -inbetriebnahme wurde vor Kurzem mit dem dänischen Sondermaschinenbauunternehmen Kallesoe Machinery unterzeichnet. Nach Angaben von Geschäftsführer Kristian Kallesøe war der Erstkontakt mit Kalesnikoff Lumber bereits vor rund fünf Jahren erfolgt.

Kalesnikoff Lumber betreibt bislang ein Sägewerk mit einer Jahreskapazität von rund 75 Mio bdft. In den letzten Jahren hat das Unternehmen rund 18 Mio Can$ in die Modernisierung des Werkes investiert, darunter waren eine Schwachholzlinie sowie Rundholzscanner. In dem Werk werden Douglas Fir, Western Larch, Lodgepole Pine, Western Hemlock, Engelmann Spruce und Idaho White Pine eingeschnitten und technisch getrocknet. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben in der Lage, über 1.000 verschiedene Produkte in Standardmaßen und kundenspezifischen Abmessungen anzubieten. Das Unternehmen bewegt sich bislang eher in Nischenmärkten und beliefert überwiegend Kunden in Kanada, den USA und in Japan.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Vaagen Timber startet in Kürze BSP- und BSH-Werk

Pelletpreis ist erstmals seit sechs Monaten gesunken  − vor