|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Homag Group vereinbart Kooperation mit Hundegger

08.04.2019 − 

Die Homag Group AG hat eine strategische Kooperation mit der Hans Hundegger AG abgeschlossen. Ziel ist die weltweite Vermarktung von integrierten Gesamtlösungen für den Holz- und Fertighausbau. Hundegger liefert in diesem Bereich Maschinen und Anlagen für die Balkenbearbeitung (Abbund) und Portalanlagen für die Massivholzverarbeitung. Innerhalb der Homag Group hat sich die Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH (St. Johann-Lonsingen) auf Maschinen und Anlagen für die Fertigung von Elementen für den Holzrahmenbau spezialisiert; Angebotsschwerpunkte sind Maschinen für den maschinellen Abbund, Montagetische und CNC-gesteuerte Multifunktionsbrücken für die teil- oder vollautomatische Produktion von Wand-, Dach- und Deckenelementen. Die Homag Group hält derzeit 75,9 % an Weinmann. Neben der gemeinsamen Projektbearbeitung und der Lieferung von Anlagen mit zugehöriger Software wollen Hundegger und Weinmann künftig auch in der Entwicklung zusammenarbeiten.

Die Homag Group hat in den letzten zwei Jahren bereits mehrere Kooperationen mit anderen Maschinen- und Anlagenherstellern abgeschlossen. Über diese Kooperationen sollen bestehende Lücken im Angebotsprogramm geschlossen werden, womit die Homag Group insbesondere das auf die Lieferung von Gesamtanlagen ausgerichtete Projektgeschäft ausbauen will. Zuletzt hatte sich die Homag Group im September auf eine Zusammenarbeit mit der vor allem auf Aufteil- und Beschickungsanlagen ausgerichteten Maschinen- und Anlagenhersteller Anthon verständigt.

Die Hans Hundegger AG hat bislang rund 5.300 CNC-gesteuerte Abbundanlagen an Zimmereien, Lohnabbundzentren und Fertighaushersteller geliefert und kommt damit nach eigener Einschätzung auf einen Weltmarktanteil von über 90 %. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 470 Mitarbeiter, das aktuelle Umsatzvolumen wird mit rund 100 Mio € angegeben. Der Vorstand setzt sich aus Hans Hundegger (Vorsitz), Hans Schillmeier (Technik) und Walter Fahrenschon (Vertrieb, Marketing und Service) zusammen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − German Pellets: Erste Anlegerklagen verhandelt

BayWa hat Pelletabsatz auf über 460.000 t gesteigert  − vor