|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Elk Haus intensiviert Digitalisierung von Baustellen


(Foto: Elk Fertighaus)
08.10.2018 − 

Gemeinsam mit dem Systemanbieter abaut bietet der österreichische Fertighaushersteller Elk Fertighaus Kunden künftig einen 24-Stunden-Livecam-Service für ihre Baustellen an. Elk verspricht sich von dem Service einen effizienteren Arbeitsablauf auf den Baustellen sowie einen Mehrwert für private Bauherren. Auf Seiten des Fertighausherstellers ermöglicht es der Live-Stream Bauleitern und Mitarbeitern, den Baufortschritt zu überwachen und die Baustellenlogistik zu optimieren. Elk verspricht sich davon nicht nur eine weitere Verkürzung der Bauzeiten sondern auch eine höhere Arbeitsqualität und eine Entlastung der Mitarbeiter. Nach 25 Pilot-Baustellen, die in Österreich mit dem Kameraservice ausgestattet wurden, soll der Service jetzt auch auf den deutschen Markt ausgeweitet werden.

Das Kamerasystem von abaut ist aufgrund seiner Bildanalysefunktionen in der Lage, bauprozessrelevante Abläufe selbstständig zu erkennen. Bauherren und Hersteller können über ein Webinterface auf Bilder und Baustellendaten zugreifen. Neben der Erfassung von An- und Abfuhren, lassen sich beispielsweise auch Füllstände von Bauschuttcontainern oder der Fertigstellungsgrad einzelner Bauabschnitte kontrollieren. Das System berücksichtigt laut abaut alle Anforderungen der neuen Datenschutzgrundverordnung, und ist unter anderem mit einem GDPR-Algorithmus ausgestattet, der Gesichter unkenntlich macht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Derome Plusshus und Bovieran vereinbaren Kooperation

Insolvenzverwalter stellt Geschäftsbetrieb bei 3 Holz ein  − vor