Auftragseingang bei Bien-Zenker gestiegen

Der Fertighaushersteller Bien-Zenker konnte im ersten Quartal einen Anstieg des Auftragseingangs um 14,3 % auf 52,5 Mio € verzeichnen. Im Geschäftsbereich "Fertighausbau" stieg der Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr um 17,8 % auf 50,1 Mio €, während der Auftragseingang im Bereich "Objektbau" um 29,4 % auf 2,4 Mio € zurückging. Der Auftragsbestand zum 31. März liegt mit insgesamt 156,6 Mio € um fast 25 % über dem Niveau des Vorjahres. Der Umsatz stieg im ersten Quartal leicht um 4,1 % auf 17,4 Mio €, die Gesamtleistung erhöhte sich um 2,3 % auf 24,9 Mio €. Der Fehlbetrag im Konzern belief sich auf -2,4 Mio €. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Bauleistung in den kommenden Monaten aufgrund einer höheren Produktionsleistung deutlich steigen und zu einer Verbesserung der Quartalsergebnisse beitragen wird. Für das Geschäftsjahr 2013 hält Bien-Zenker an seiner bisherigen Prognose hinsichtlich eines Umsatzes in Höhe von 152 Mio € und einem EBIT von 5 Mio € fest.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -