|  

Toom Baumarkt übernimmt drei Schierer-Standorte

28.11.2017 − 

Das Bundeskartellamt hat am 13. November die Ende Oktober beantragte Übernahme von drei Standorten von Max Schierer Baumarkt durch Toom Baumarkt genehmigt. Laut einer heute veröffentlichten Mitteilung soll die Transaktion am 1. Dezember abgeschlossen werden. Die drei Märkte in Cham, Nittenau und Bad Kötzting mit einer Gesamtfläche von 16.000 m² und insgesamt 115 Mitarbeitern werden anschließend von Toom Baumarkt als eigene Filialen geführt. Bereits seit Mitte November 2006 waren die Standorte über eine Franchise-Partnerschaft in die Vertriebslinie „Toom Baumarkt“ integriert.

Nach Aussage von Wolfgang Vogt, CFO von Toom Baumarkt, will sich die Max Schierer GmbH in Zukunft auf das Kerngeschäft im Bereich Baustoff-Fachhandel konzentrieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Lumber Liquidators: Rückstellung belastet Ergebnisse

Bauvista: Vier Neuzugänge im Baustoff Fachhandel  − vor