|  

Konkursverfahren über WWD Holzexport eröffnet

30.04.2019 − 

Über das Kärntner Holzhandelsunternehmen WWD Holzexport GmbH mit Sitz in Brückl wurde heute am Landesgericht Klagenfurt ein Insolvenzverfahren eröffnet. Als Ursache für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten des vor allem im Nadelschnittholzgeschäft in der Levante tätigen Unternehmens wird der Rückgang bei den Exporten nach Algerien und Libyen genannt. So hat sich der Umsatz von WWD Holzexport in beiden Ländern seit 2016 halbiert. Gegenüber österreichischen Kreditschutzverbänden verweist das Holzhandelsunternehmen auf die wirtschaftlichen Umstrukturierungen in Libyen seit Mitte 2016 und einen zeitweiligen Importstopp aufgrund der von Algerien im April 2018 eingeführten Importlizenzen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Home Depot: McPhail übernimmt CFO-Posten von Tomé

Eurobaustoff: Einkaufsvolumen um 11,2 % über Vorjahr  − vor