|  

Klöpferholz wird zum 1. Januar Hagebau-Gesellschafter

11.12.2018 − 

Das Holzhandelsunternehmen Klöpferholz wird zum 1. Januar als Gesellschafter der Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe beitreten; der Hagebau-Aufsichtsrat hat dem Beitrittsantrag am 29. November zugestimmt. Laut einer heute morgen veröffentlichten Mitteilung bleibt Klöpferholz auch nach dem Beitritt zur Hagebau ein eigenständiges Unternehmen, bestehende Strukturen und Prozesse werden unveränderten fortgeführt. Klöpferholz-Geschäftsführer Manfred Meyer erwartet sich von dem Beitritt zur Hagebau eine Stärkung der Marktposition sowohl im Einkauf als auch im Vertrieb in Deutschland.

Die Klöpferholz GmbH & Co. KG betreibt derzeit bundesweit 20 Standorte. In der Klöpferholz sind die Handelsaktivitäten der übergeordneten Holdinggesellschaft Klöpfer & Königer GmbH & Co. KG (K&K) zusammengefasst. Laut dem letzten im Bundesanzeiger veröffentlichten Geschäftsbericht von K&K lag der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2017 bei 267,6 Mio €, das Konzernbetriebsergebnis betrug 3,7 Mio €. Die Hagebau hat für 2017 einen zentralfakturierten Einkaufsumsatz in Höhe von 6,51 Mrd € ausgewiesen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − USA und Kanada besetzen USMCA-Schlichtungsstelle

Rougier schließt Verkauf von Vertriebstochter ab  − vor