|  

Jordan nimmt Zentrale für Bodenbeläge in Betrieb

09.07.2020 − 

Das Großhandelsunternehmen W. & L. Jordan hat die im Gewerbepark Kassel-Niederzwehren (Langes Feld) errichtete neue Zentrale für Bodenbeläge seit Jahresbeginn schrittweise in Betrieb genommen. Zum Jahresbeginn hatte Jordan mit dem Umzug verschiedener Teillager wie Parkett, Designböden oder dem Teppich-Rollenlager begonnen. In der Folge waren auch die Lager für Laminatboden, Leisten, Unterlagen sowie sonstigem Zubehör an den neuen Standort verlagert worden. Bis April wurde der Umzug größtenteils abgeschlossen. Die offizielle Inbetriebnahme ist Anfang Juli erfolgt.

Jordan hatte das Investitionsvorhaben im August 2018 nach dem Kauf des 50.000 m² großen Grundstücks bekannt gegeben. Als Zeitpunkt für den Umzug wurde damals der Jahreswechsel 2019/2020 genannt. Baustart für die drei miteinander verbundenen Lagerhallen mit knapp 20.000 m² und dem Bürogebäude mit 2.600 m² Nutzfläche war im Sommer 2019. Neben Lagereinrichtungen wie Hochregalen für 13.000 Paletten wurden in den Hallen unter anderem automatisierte Kommissionier- und Teppichschneideanlagen installiert. Darüber hinaus wurde in Kassel-Niederzwehren auch das 2018 angekündigte „Kreativhaus“ fertig gestellt. Dort können Jordan-Kooperationspartner Ladenausstattungen konfigurieren.

Von dem neuen Standort aus beliefert Jordan 71 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Polen, Italien und der Schweiz. Darüber hinaus werden Handwerksbetriebe direkt im 24 Stunden-Service von der Zentrale Bodenbeläge versorgt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Baubeginn für i&M Bauzentrum Tepker in Rendsburg

CMA CGM stoppt alle Holztransporte aus Gambia  − vor