|  

Holzring muss geplantes Symposium in Stuttgart absagen

20.07.2021 − 

Aufgrund der weiterhin bestehenden Unsicherheiten bei der Durchführung von größeren Veranstaltungen während der Corona-Krise hat die Holzgroßhandelskooperation Holzring das am 23. September am Stuttgarter Flughafen geplante Holzring-Symposium „Vertrieb im Wandel“ heute doch abgesagt. Nach Aussage von Holzring-Geschäftsführer Olaf Rützel lassen die vorgeschriebenen Hygienekonzepte keine entspannte Kommunikation zu. Die Kooperation hatte verschiedene Alternativen geprüft, unter anderem den Wechsel in eine größere Halle, sich dann aber doch gegen eine Durchführung entscheiden.

Ob die am 22. September ebenfalls in Stuttgart geplante Gesellschafterversammlung als Präsenzveranstaltung oder virtuell durchgeführt wird, ist bislang noch offen. Die letzten beiden größeren Holzring-Veranstaltungen, die Feier zum 50jährigen Bestehen im April und die Gesellschafterversammlung im Mai, waren jeweils nur online durchgeführt worden.
Das Holzring-Symposium hatte zuletzt im Herbst 2019 in Berlin stattgefunden. Im kommenden Jahr steht wieder das Holzring-Forum an, das jeweils im Wechsel mit dem Holzring-Symposium durchgeführt wird. Das nächste Holzring-Symposium ist dann im Herbst 2023 geplant.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Fessl zieht sich aus Sonnhaus-Geschäftsführung zurück

Hornbach räumt Hochwasseropfern ebenfalls Rabatt ein  − vor