|  

HolzLand Wicht durch Großbrand schwer beschädigt

06.08.2020 − 

Am 4. August ist es bei der Wicht Holzhandlung in Hückelhoven zu einem Großbrand gekommen, durch den sowohl der Ausstellungs- als auch der Verkaufsraum zerstört wurden. Nach Angaben der Feuerwehr konnten die angrenzenden Lagerhallen von den rund 250 Einsatzkräften gehalten werden. Drei Personen, davon zwei Feuerwehrkräfte wurden leicht verletzt. Zur Brandursache sowie zum Sachschaden liegen bislang noch keine Angaben vor.

Wicht beschäftigt rund 35 Mitarbeiter und hat sich nach eigenen Angaben auf den Handel mit Türen, Böden, Plattenwerkstoffen und Terrassendielen spezialisiert. Das Unternehmen ist Mitglied der Holzhandelskooperation Holzland.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bauhaus wird im Oktober vier neue Fachcentren eröffnen

Meyer wird Alleingeschäftsführer bei Klöpferholz  − vor