|  

Holzhandelstag erstmals in neuem Format veranstaltet

12.06.2018 − 

Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) hat seinen Holzhandelstag in diesem Jahr in einem veränderten Format veranstaltet. Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren, in denen der Termin auf zwei Tage verteilt war, wurden alle Einzelveranstaltungen des diesjährigen 43. Holzhandelstags am 7. Juni durchgeführt. Neu war auch, dass das Branchentreffen erstmals am Verbandssitz im Verbändehaus am Weidendamm in Berlin stattgefunden hat.

Mit dem verkürzten Format wollte der Verband den Zeitaufwand für seine Mitglieder reduzieren, die beispielsweise auch noch Einkaufskooperationen angeschlossen sind und dort ebenfalls zu Mitgliederversammlungen eingeladen werden. Im nächsten Jahr wird der GD Holz seinen Holzhandelstag allerdings wieder in Form eines gemeinsamen Termins mit den beiden Holzhandelskooperationen Holzring und Holzland in Hamburg durchführen und hat in diesem Zusammenhang erneut einen zweitägigen Veranstaltungszeitraum am 13. und 14. Juni 2019 angekündigt. Zuletzt hatten Holzring und Holzland im Juni 2017 ihre Gesellschafterversammlungen parallel zum Holzhandelstag veranstaltet. Mit dem Holzring war dieses Arrangement im vergangenen Jahr erstmalig getroffen worden, während Holzland seine Gesellschafterversammlung bereits in den Jahren 2013 und 2015 in zeitlicher Anbindung zum Holzhandelstag organisiert hatte.

Insgesamt hatten 146 Teilnehmer ihren Besuch des diesjährigen Holzhandelstags angemeldet. Die Anmeldezahlen lagen damit in einer ähnlichen Größenordnung wie in den Jahren 2016 (140 Anmeldungen) und 2014 (157 Anmeldungen), in denen der Termin jeweils ohne Beteiligung der Kooperationen veranstaltet worden war.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Teak aus Myanmar erfüllt weiter nicht EUTR-Vorgaben

Jordan hat neuen Standort in Saarbrücken eröffnet  − vor