|  

Eurobaustoff: Einkaufsumsatz ist auf 6,11 Mrd € gestiegen

08.02.2018 − 

Die Baustoffhandelskooperation Eurobaustoff hat ihren zentral fakturierten Einkaufsumsatz im Jahr 2017 um 4,2 % auf 6,11 Mrd € gesteigert. Damit konnte erstmals die Marke von 6 Mrd € übertroffen werden. Für das erste Quartal hatte die Kooperation eine Umsatzsteigerung von 8,8 % ausgewiesen, ein Absolutwert war dabei nicht genannt worden. Im ersten Halbjahr konnten erstmals Waren im Wert von über 3 Mrd € zentral fakturiert werden; der Vorjahreswert wurde damit um über 5 % übertroffen. Nach neun Monaten lag der Einkaufsumsatz mit rund 4,7 Mrd € noch um gut 4 % über dem Vorjahreswert. Mitte Dezember hatte Eurobaustoff dann das Überschreiten der 6 Mrd €-Marke gemeldet.

Überproportionale Umsatzzuwächse wurden 2017 in den Warenbereichen Holz und Bauelemente, Tief- und Galabau sowie Trockenbau und Dämmstoffe verzeichnet. Die Umsätze in den Bereichen Fliese/Naturstein und im Einzelhandel blieben dagegen auf dem Vorjahresniveau. Im laufenden Geschäftsjahr strebt die Eurobaustoff-Kooperation nach Aussage des seit Juli amtierenden Geschäftsführungsvorsitzenden Dr. Eckard Kern eine Umsatzsteigerung von 1-2 % an.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − E/D/E hat zwei neue Geschäftsbereichsleiter ernannt

Außenhandelstag findet erstmals an einem Tag statt  − vor