|  

ETTF lehnt Nachverhandlung von Lieferverträgen ab

05.05.2021 − 

Angesichts der angespannten Beschaffungssituation drängt der europäische Holzhandelsverband European Timber Trade Federation (ETTF) auf die Einhaltung von Lieferverträgen.

Auf der Vorstandssitzung am 29. April wurde kritisiert, dass Verträge sowohl hinsichtlich Menge als auch Lieferzeit nicht immer eingehalten werden und es ein Trend zu Nachverhandlungen gibt. Der ETTF lehnt Nachverhandlungen bestehender Verträge ausdrücklich ab.

Aufgrund bestehender oder sich anbahnender Lieferengpässe sowie der Gefahr, dass guten Absatzmärkte ins Stocken geraten, müssen Industrie, Handel und Verarbeiter nach Auffassung der ETTF auf eine langfristige und nachhaltige Lieferbereitschaft setzen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − USA reaktivieren Holzembargo gegen Myanmar

Hamburger Holzhändler ist aus GD Holz ausgetreten  − vor