|  

E/D/E hat Geschäftsführung um zwei Mitglieder erweitert

10.01.2019 − 

Die Verbundgruppe Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler hat zu Beginn des Jahres ihre Geschäftsführung erweitert und in Teilen umstrukturiert. Neu hinzugekommen sind Peter Jüngst und Thomas Henkel, so dass sich die Zahl der Mitglieder in der Geschäftsführung von vier auf sechs erhöht hat.

Henkel wurde zum neuen Geschäftsführer für den Bereich IT berufen. Dieser Bereich lag zuvor in der Zuständigkeit von Dr. Ferdinand von Alvensleben. Jüngst hat einen Teil der Aufgaben aus dem Geschäftsführungs-Ressort „Ware und Vertrieb“ übernommen, für den bislang Dr. Christoph Grote allein verantwortlich war. Während Grote weiterhin für die Warenbereiche Werkzeuge, Betriebseinrichtungen, Schweißtechnik und Arbeitsschutz/Technischer Handel zuständig bleibt, wurde die Verantwortung für die baunahen Warenbereiche Bau- und Möbelbeschläge, Befestigungstechnik, Bauelemente, Baugeräte sowie für den Warenbereich Haustechnik auf Jüngst übertragen. Darüber hinaus hat Jüngst auch die Leitung für den Bereich Logistik, vormals ebenfalls im Ressort von von Alvensleben angesiedelt, und den Bereich Stahl übernommen. Für das Stahlgeschäft war bislang Geschäftsführer Joachim Hiemeyer zuständig.

Hiemeyer wird sich künftig auf die Bereiche Digitaler Service, Systeme, Marketing und E-Business/E-Commerce konzentrieren. Der Fokus von von Alvensleben liegt ab sofort ausschließlich auf dem Bereich Personalmanagement. Keine inhaltlichen Veränderungen hat es bei Dr. Andreas Trautwein gegeben. Als Vorsitzender der Geschäftsführung ist er weiterhin für die Bereiche Strategie, Rechnungswesen/Controlling, Finanzen/ETRIS Bank, Europa/EDE International und Unternehmenskommunikation verantwortlich.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Höppner-Tietz wird Geschäftsführer von Hagebau Logistik

Derome ist neuer Eurobaustoff-Gesellschafter  − vor