|  

Brein-Honselmann vertritt auric timber in Deutschland

31.01.2019 − 

Stefanie Brein-Honselmann vertritt seit 1. Januar das kroatische Laubholzsägewerk auric timber in Deutschland. Das Angebot des Sägewerks umfasst besäumtes und unbesäumtes, kammergetrocknetes Eichenschnittholz in den Stärken 27-80 mm. Bei Eichen-Fixmaßen reichen die Stärken von 27-52 mm. Darüber hinaus hat auric timber zuletzt den Einschnitt von Schwarznuss ausgebaut.

Bis Ende 2018 hat auric timber als Slavonski hrast firmiert. Die Namensänderung erfolgte im Zuge der Zusammenführung der kroatischen Geschäftsaktivitäten des Gesellschafters Faunus unter dem gemeinsamen Markennamen „auric oak“. Neben dem Laubholzsägewerk gehören auch das im Aufbau befindliche Trocknungszentrum auric wood products in Mikleuš und die Fassbinderei auric barrels in Našice zu der Gruppe. Auf der Interzum wird die auric-Gruppe in Halle 10.2 vertreten sein. Der Schwerpunkt wird dabei auf dem von auric timber hergestellten Schnittholz liegen.

Brein-Honselmann ist seit fast 25 Jahren im internationalen Holzhandel tätig. Im November 2014 hat sie mit „Breinwood - your german timber agency“ ihre eigene Holzagentur gegründet. Zum Angebot zählen nordamerikanische Laubschnitthölzer und Halbfertigprodukte. Bei der Vermarktung der afrikanischen Holzarten Bongossi und Bilinga arbeitet Brein-Honselmann exklusiv mit Hupkes Houthandel Dieren und beim Import von Schnittholz aus Eukalyptus grandis mit Urofor zusammen. Vor der Gründung ihrer eigenen Holzagentur war Brein Honselmann für Allegheny Wood Products, Compagnie International de Bois (CIB), Timbmet Group und Reef Hout tätig.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − HolzLand hat 2018 Umsatzsteigerung um 3,5 % erzielt

Sühac konzentriert sich auf Türen und investiert 6 Mio €  − vor