|  

BayWa erreicht doch noch leichtes Plus beim EBIT

06.03.2019 − 

Der Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa weist für das Geschäftsjahr 2018 ein Plus beim EBIT um 0,6 % aus; für den Neunmonatszeitraum stand hier noch ein Minus von 69 %. Der Umsatz konnte um 3,6 % auf 16,6 Mrd € gesteigert werden.

Laut einer heute Morgen veröffentlichten Mitteilung konnten positive Einmaleffekte des Vorjahres in Höhe von rund 20 Mio € durch operative Verbesserung der Ergebnisse in den Geschäftsbereichen kompensiert werden. Nach Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Klaus Josef Lutz waren hierfür vor allem die planmäßige Umsetzung der Projekte im Geschäftsfeld Regenerative Energien sowie die internationalen Agraraktivitäten verantwortlich.

Lutz kündigte an, dass der Vorstand dem Aufsichtsrat des Unternehmens für 2018 eine zum Vorjahr unveränderte Dividendenzahlung in Höhe von 0,90 € pro Aktie vorschlagen werde. Die ausführlichen Zahlen veröffentlicht die BayWa mit der Bilanz am 28. März.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rougier: Handelsgericht hat Restrukturierung genehmigt

Brüder Schlau hat prognostizierte Ziele nicht erreicht  − vor