|  

Bauvista: Vier Neuzugänge im Baustoff Fachhandel

27.11.2017 − 

Die Einkaufskooperation Bauvista meldet vier Neuzugänge in ihrer Geschäftssparte Baustoff Fachhandel. Drei dieser Unternehmen sind bereits Gesellschafter in der Bauvista-Geschäftssparte DIY-Einzelhandel. Im Einzelnen handelt es sich hierbei um die Raiffeisen Ware Raiffeisen Volksbank Ebersberg (Aßling/Bayern), die Raiffeisenbank Eschlkam-Lam-Lohberg-Neukirchen (Eschlkam/Bayern) und die Raiffeisen-Warengenossenschaft Stendal (Stendal/Sachsen-Anhalt). Vollständig neu gewonnen werden konnte die Baustoff Netzband GmbH (Genthin/Sachsen-Anhalt), die im Januar 2018 als Gesellschafter bei Bauvista eintreten wird.

Die beiden bayerischen Genossenschaften werden in die Regionalgruppe Süd eingegliedert und bringen insgesamt drei Standorte mit ein. Die Raiffeisen-Warengenossenschaft Stendal mit ihren drei Raiffeisen-Märkten und insgesamt neun Standorten und Baustoff Netzband mit vier Standorten werden der Regionalgruppe Ost zugeordnet.

Bauvista ist Anfang 2017 aus dem Zusammenschluss der beiden Einkaufskooperationen EMV-Profi und Baustoffring hervorgegangen. In der neuen Verbundgruppe werden der Baustoff Fachhandel, der bis vor Kurzem unter der Bezeichnung Baustoffgroßhandel lief, und der DIY-Einzelhandel als zwei separate Geschäftsbereiche geführt. In der ersten Jahreshälfte sind insgesamt acht neue Gesellschafter dem Einkaufsverband beigetreten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Toom Baumarkt übernimmt drei Schierer-Standorte

Früherer Ardex-Manager in Hagebau-Aufsichtsrat berufen  − vor