|  

Baumarkthandel: Umsatzplus auch im dritten Quartal

23.11.2016 − 

Der deutsche Baumarkthandel hat im dritten Quartal eine ähnliche Umsatzsteigerung erreicht wie in den vorangegangenen drei Monaten. Nach der leicht rückläufigen Entwicklung im ersten Quartal hatten die deutschen Bau- und Heimwerkermärkte ihren Bruttoumsatz im zweiten Quartal um 3 % auf 5,61 Mrd € verbessert. Im dritten Quartal ist der Umsatz laut den heute vom BHB veröffentlichten Zahlen um 2,9 % auf 4,65 Mrd € gestiegen, flächenbereinigt wurde ein Plus von 2,1 % erreicht. Nach absoluten Zahlen war der Juli mit 1,65 Mrd € dabei der umsatzstärkste Monat; im August (+4,6 % auf 1,58 Mrd €) und September (+2,6 % auf 1,42 Mrd €) wurden aber höhere Zuwachsraten im Vergleich zu den Vorjahresmonaten erzielt.

Für die ersten drei Quartale ergibt sich laut den über das Total Store Reporting der GfK ermittelten BHB-Zahlen ein Umsatzplus von 1,9 % auf 14,09 Mrd €. Flächenbereinigt lag der Bruttoumsatz um 1,2 % über dem Vorjahreswert. Damit hat sich das Jahr bislang etwas besser entwickelt als vom BHB erwartet. Zum Jahresbeginn hatte der Verband für das Gesamtjahr bei stabilen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen eine Umsatzsteigerung um 1,3-1,5 % anvisiert.

Im bisherigen Jahresverlauf waren der April (1,98 Mrd €), der Mai (1,98 Mrd €) und die Monate Juni/Juli (jeweils 1,65 Mrd €) die umsatzstärksten Monate. Die höchsten absoluten Umsätze wurden mit den Warengruppen Bauchemie/Baumaterialen (1,39 Mrd €), Sanitär- und Heizungswaren (1,23 Mrd €), Gartenausstattung (1,06 Mrd €), Anstrichmitteln/Malerzubehör (996,4 Mio €) und Werkzeugen/Maschinen/Werkstattausstattung (909,8 Mio €) er-wirtschaftet. Rund 25 % des Branchenumsatzes entfielen auf die verschiedenen Gartensortimente, mit denen insgesamt 3,61 Mrd € umgesetzt wurden.

Die stärksten Zuwächse gab es in den Warengruppen Wand und Boden (+5,9 %), Gartengeräte/Be- und Entwässerung (+5,0 %), Lebendes Grün (+4,4 %) und Werkzeuge/Maschinen/Werkstattausstattung (+3,9 %). Umsatzrückgänge gab es dagegen in den Warengruppen Wohnen/Dekoration (-10,4 %), Haushaltswaren (-4,2 %) und Gartenmöbel (-2,3 %).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bußmann ist neuer Vertriebsleiter bei der Kullik Group

Lowe’s: Joint Venture-Abwicklung belastet Ergebnisse  − vor