|  

Bauking hat Sitz von Hannover nach Iserlohn verlegt

08.01.2018 − 

Die zum irischen Baustoffkonzern CRH gehörende Bauking AG hat Ihren Unternehmenssitz zum 1. Januar von Hannover nach Iserlohn verlagert. Mit diesem Schritt will Bauking die Firmenzentrale in die operative Verwaltungs- und Standortstruktur einbinden.

In Hannover war bislang lediglich die Marketingabteilung angesiedelt; außerdem befanden sich hier die zentralen Besprechungsräume. Am Standort Iserlohn betreibt das Baustoff- und Holzhandelsunternehmen hingegen einen seiner Bauking-Fachhandelsstandorte und bündelte hier zudem bereits zentrale Funktionen im Vertrieb. Die Entscheidung fiel nicht zuletzt auch deshalb auf Iserlohn, weil hier bereits der komplette Vorstand ansässig ist.

Die Marketingabteilung ist bereits im Verlauf des letzten Jahres von Hannover nach Iserlohn umgezogen. Ende 2017 wurde der Standort in der niedersächsischen Landeshauptstadt nun endgültig aufgegeben. Zum Jahreswechsel hat Bauking zudem drei weitere Standorte geschlossen. Es handelte sich hierbei um die Niederlassungen in Michendorf, Burg bei Magdeburg und Berlin Rudow.

Aktuellen Angaben zufolge betreibt Bauking zurzeit deutschlandweit insgesamt 130 Niederlassungen. Über seine 79 Fachhandelsstandorte versorgt das Unternehmen Profikunden und Handwerker. Hinzu kommen 51 Hagebaumärkte. Damit ist Bauking größter Hagebau-Gesellschafter.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hornbach hat neues Logistikzentrum in Betrieb genommen

Holzring bringt Einkaufsumsatz erstmals über 1 Mrd €  − vor