|  

Baltprom Holzkontor eröffnet Niederlassung im Baltikum

03.12.2021 − 

Seit dem 1. November verfügt das Holzhandelsunternehmens Baltprom Holzkontor über eine eigene Niederlassung im litauischen Klaipeda. Über die neu gegründete UAB Baltprom resources will Baltprom den Handel mit Rundholz, Waldhackschnitzel und Pellets aus den baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland sowie aus Russland vorantreiben. Die in diesen Ländern eingekaufte Ware soll größtenteils nach Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen sowie nach Deutschland geliefert werden. Hierfür werden überwiegend Break Bulk-Schiffe zum Einsatz kommen.

Um am Stammsitz mehr Platz für die zwischenzeitlich 18 Mitarbeiter zur Verfügung zu haben, hat Baltprom ein neues Bürogebäude in Stockelsdorf bei Lübeck bezogen. Hiermit ist auch die Verlagerung des Firmensitzes von Lübeck nach Stockelsdorf verbunden. Vergleichbar mit dem vorangegangenen Geschäftsjahr wird Baltprom auch im laufenden Jahr wieder umgerechnet 400.000 fm Sägerundholz, Industrieholz und Waldhackschnitzel vermarkten. In den vergangenen zwei jahren hat Baltprom in nennenswertem Umfang Industrieholz aus Mitteleuropa nach Skandinavien, darunter besonders Finnland geliefert. Darüber hinaus ist Baltprom auch im Nadelrundholzexprot nach China aktiv. Der Geschäftsbereich „Entsorgung“, der Altholz, Ersatzbrennstoffe sowie Reststoffe aus Industrie und Kraftwerken zur stofflich und thermischen Verwertung umfasst, werden voraussichtlich 100.000 t umgeschlagen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hagebau verdreifacht Zahl der Standorte in der Schweiz

Hirscher und Schaper sind zu Baltprom gewechselt  − vor