|  

Außenhandelstag findet am 26. März in Bremen statt

10.02.2020 − 

Der Fachbereich Außenhandel im Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) wird den diesjährigen Außenhandelstag am 26. März zum dritten Mal in Folge in Bremen durchführen. Die Veranstaltung wird wie in den letzten beiden Jahren mit den parallel durchgeführten Sitzungen der Fachabteilungen beginnen. In jeder Fachabteilungssitzung gibt es zunächst eine Präsentation zu einem aktuellen Thema, das dann auf den Marktüberblick überleitet.

In der Fachabteilung „Importsperrholz“ wird Sylva Krechlerová, Geschäftsführerin der Kronospan CR aus Jihlava/Tschechien, über den Einstieg der Kronospan-Gruppe in die Sperr-holzproduktion und das damit verbundene Vermarktungskonzept informieren. Für die Fachabteilungen „Importmakler und Agenten“ und „Importhobelwerke“ geht Florian Zeller vom GD Holz auf das Thema „Holzqualität bei Hobelware: Nadelholz für Terrasse und Fassade“ ein. Für den Marktüberblick gehen die beiden Fachabteilungen wieder auseinander. Die Fachabteilung „Überseeholz“ wird sich mit dem Fortschritt von FLEGT in verschiedenen Ländern, der Vorstellung der Ergebnisse zur EUTR-Schnellumfrage sowie dem Mitgliedervorschlag zur Absatzförderung für Tropenholz befassen.

Die gemeinsame Sitzung am Nachmittag beginnt mit der Vorstellung des aktuellen GD Holz-Geschäftsberichts durch Geschäftsführer Thomas Goebel. Es folgen die turnusmäßigen Vorstandswahlen, bei denen nach drei Jahren der Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende sowie die Sprecher der vier Fachabteilungen gewählt werden müssen. In der anschließenden Keynote wird Dr. Josef Braml von der Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) auf das Thema „Geo-ökonomische Rivalen: USA und China - Wo bleibt Europa ohne Großbritannien?“ eingehen. Der Außenhandelstag schließt mit dem abendlichen Importer’s Diner in der Bremer Handelskammer.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Umsatz im Holzhandel ist 2019 um 0,8 % gestiegen

RieglerHolz vertritt Corá Domenico & Figli in Deutschland  − vor