DLH-Aktionäre stimmen Zerschlagung zu

Die Aktionäre der DLH-Gruppe haben auf der heute Vormittag abgehaltenen außerordentlichen Hauptversammlung ihre Zustimmung zu der Auflösung des Unternehmens erteilt. Die verabschiedeten Maßnahmen umfassen den Verkauf der drei europäischen Handelsdivisionen sowie des unter „Global Sales“ zusammengefassten internationalen Streckengeschäfts. Die Unternehmenszentrale in Kopenhagen soll liquidiert werden. Für die Durchführung dieser Maßnahmen war die Zustimmung von mindestens zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen sowie von zwei Dritteln des auf der Hauptversammlung vertretenen Aktienkapitals notwendig.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -