VBH: Operativer Gewinn trotz Umsatzminus

Der Baubeschlagskonzern VBH konnte im ersten Halbjahr trotz rückläufiger Umsätze auf operativer Ebene wieder schwarze Zahlen schreiben. So wurde angesichts geringerer Abschreibungen, gesunkener Personalkosten sowie einer Verbesserung der sonstigen betrieblichen Erträge und Aufwen-dungen ein operativer Gewinn von 1,7 Mio € erzielt. Im ersten Halbjahr des letzten Jahres sowie im Gesamtjahr 2012 hatte VBH jeweils noch ein nega-tives EBIT verzeichnet. Das Verlust vor Steuern reduzierte sich im ersten Halbjahr auf -2,1 Mio €. Der Umsatz ging um 7,8 % auf 311,5 Mio € zurück. Regional betrachtet sank er in Deutschland um 6,1 % auf 182,2 Mio €, im Segment „Westeuropa“ um 6,3 % auf 40,2 Mio € und im Segment „Osteuro-pa“ um 7,6 % auf 97,7 Mio €. Im Segment „Sonstige Märkte“ hat sich der Umsatz auf 5,3 Mio € mehr als halbiert. Für das Gesamtjahr erwartet VBH ein Ergebnis vor Steuern auf dem Niveau des um Sondereffekte bereinigten Vorjahres-EBT in Höhe von 10,6 Mio € sowie einen Umsatzrückgang.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -